WaPPP: häufig gestellte Fragen und ihre Antworten

Welche Informationen braucht man zusätzlich zu den Beobachtungsdaten im RINEX-Format, um eine PPP-Lösung erzeugen zu können? 
Dateien mit folgenden Inhalten sind notwendig. Sie sind alle frei im Internet zugänglich. 
  • Korrektionen für die Satellitenantennen und die Empfängerantenne (ANTEX-Format),
  • präzise Satellitenorbits (SP3-Format),
  • präzise Satellitenuhrkorrektionen (CLK-Format),
  • ggf. broadcast-Ephemeriden für GLONASS-Satelliten, wenn nur hieraus die aktuellen Frequenzkanalnummern ersichtlich sind (RINEX-Format).
Die WaPPP-Dokumentation enthält nähere Angaben zu geeigneten Internetquellen dieser Dateien.
 

Wovon hängt die erreichbare Genauigkeit der Positionslösung ab? 
Am wichtigsten für hohe Genauigkeiten sind langzeitige kontinuierliche Zweifrequenz-Phasenbeobachtungen. Auch ist die Verwendung von präzisen Satellitenorbits und -uhrkorrektionen wichtig. Weitere Voraussetzung für hohe Positionsgenauigkeiten sind geeignete Korrektionen für Satellitenantennen und die Empfangsantenne. 
 

Welche Arten von Antennenkorrektionen werden benötigt?
Antennenkorrektionen müssen im ANTEX-Format gespeichert sein. Es müssen so genannte absolute Korrektionen sein und sowohl für die Satellitenantennen wie auch die Empfangsantenne vorliegen. Satellitenantennenkorrektionen sollten häufig (z.B. monatlich) aktualisiert werden. Die jeweils aktuelle Korrektionsdatei des International GNSS Service kann von https://files.igs.org/pub/station/general/igs20.atx kopiert werden. Sie ist für Orbits im IGS20/ITRF20 geeignet.
 


WaSoft.de, 2023